Nachrichten

Zurück

Die Europäische Kommission will mit dem Vorschlag zu einer Verordnung über künstliche Intelligenz (KI) einen Rechtsrahmen für den Umgang und Einsatz von KI-Systemen schaffen. Doch reichen die darin vorgeschlagenen Regelungen, um tatsächlich einen ausreichenden Schutz und Transparenz zu bieten und Fragen der Verantwortung zu klären?

Nachrichten

Zurück

Am 10. Mai 2021 lud der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments zu einem Hearing über neue Gentechniken. Als eine von vier ExpertInnen war Iris Strutzmann von der AK Wien geladen, um die Interessen der KonsumentInnen zu diesen neuen Techniken darzulegen.

Nachrichten

Zurück

Eine Umfrage von Arbeiterkammer Wien und Uni Wien zum Konsumverhalten der österreichischen Bevölkerung zeigt: KonsumentInnen wollen Geräte länger nutzen und reparieren lassen statt sie wegzuwerfen. Für die AK ist deshalb klar: Geräte müssen länger nutzbar sein, es braucht klarere Infos zur Haltbarkeit und eine verlängerte Gewährleistung.

Nachrichten

Zurück

Am 29. April 2021 bestätigte das Europäische Parlament den Kompromiss über die Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr, den es mit dem Rat und der Kommission zu Jahresende 2020 ausgehandelt hatte. Damit sind die Verhandlungen um diese Verordnung abgeschlossen, die wenig Verbesserungen aus Sicht der Reisenden bringt, dafür aber eine maßgebliche Verschlechterung.

Publikationen

Zurück

Low-income groups are hit especially hard by the economic effects of the coronavirus pandemic. Vulnerable consumers therefore need protection throughout Europe also in the field of financial services. AK calls for protective measures that range from consumer-friendly provisions regarding loans, overdrafts, finance lease contracts and other types of consumer credit to the use and the accessibility of cash.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Christian Prantner

Kontakt per E-Mail

Benedikta Rupprecht

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Im Rahmen des Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft plant die EU-Kommission unter anderem nicht nur, elektronische Geräte wie Mobiltelefone und Tablets nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Textilien. Anlässlich dieser beiden Initiativen führt die Kommission zwei Konsultationen durch, an denen sich auch die Arbeiterkammer beteiligt.

Publikationen

Zurück

Mit dem Digital Service Act (DSA) will die EU-Kommission Innovation und Wettbewerb fördern, die Verantwortlichkeiten der NutzerInnen, Plattformen und Behörden neu austarieren sowie VerbraucherInnen im Internet besser schützen.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Daniela Zimmer

Kontakt per E-Mail

Veranstaltungen

Zurück

MEP Günther Sidl, AK EUROPA und ÖGB Europabüro laden Sie zu folgender Veranstaltung ein:

Datum Dienstag, 23. März 2021, 16:00
Venue

Publikationen

Zurück

E-Book-Reader und vernetzte TV-Geräte senden Daten zum NutzerInnenverhalten an Unternehmen, Fitnessarmbänder messen den Puls und liefern Gesundheitsdaten an Dritte, Fernsteuerungen im Smart Home heizen das Backrohr vor und Überwachungsboxen im Auto übertragen das Fahrverhalten an Versicherungen, die die Höhe der Prämienzahlung von den gemessenen Daten abhängig machen.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Daniela Zimmer

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Am 15. Dezember 2020 präsentierte die Kommission ihren Vorschlag zu einem Rechtsakt über digitale Märkte. Dieser soll vor allem Regeln für sogenannte „Gatekeeper“ – gemeint sind die etwa 20 größten und besonders mächtigen Internetplattformen – beinhalten. Die Arbeiterkammer begrüßt den Vorschlag, fordert aber in einigen Bereichen dringend Nachschärfungen.