Nachrichten

Zurück

In Ländern wie Deutschland und Frankreich stirbt alle drei Tage eine Frau durch Gewalt ihrer Partner oder Ex-Partner. In Österreich waren es im Jahr 2019 bislang 19 Frauen. Der 25. November erinnert Jahr für Jahr daran, dass Gewalt gegen Frauen und Mädchen auf konstant hohem Niveau bleibt. Die Ratifizierung der sogenannten Istanbul-Konvention auf EU-Ebene könnte helfen.

Publikationen

Zurück

In the aftermath of the 2008 crisis, unemployment figures reached a peak of more than 26 million in the EU in 2013. Principle 13 of the European Pillar of Social Rights states that the unemployed have the right to adequate unemployment benefits of reasonable duration. Unemployment insurance schemes exist in all EU Member states, however they vary considerably and do not always offer sufficient protection. AK proposes the introduction of common minimum standards for unemployment insurance schemes in EU Member States.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Sarah Bruckner

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Im Rahmen einer Abendveranstaltung zeigten AK EUROPA, ÖGB Europabüro und DGB am 14.11.2019 Perspektiven für europäische Mindeststandards in der Arbeitslosenversicherung und Grundsicherung auf. Der Zeitpunkt war gut gewählt, schließlich fand die Veranstaltung kurz vor dem zweiten Geburtstag der Europäischen Säule sozialer Rechte (ESSR) statt und gab dementsprechend wichtige Impulse für die neue europäische Legislaturperiode. 

 

Nachrichten

Zurück

Bei einer hochkarätig besetzten Veranstaltung des wissenschaftlichen Dienstes des Europäischen Parlaments wurden Recherchen über die soziale Mobilität in Europa vorgestellt und die damit einhergehenden Probleme und Lösungsansätze diskutiert. Dabei wurde festgehalten, dass sozialer Status und Bildung in Europa auch heute noch vererbt werden.

Nachrichten

Zurück

Am 6. November 2019 veröffentlichte der Ausschuss für Sozialschutz seinen jährlichen Bericht über die soziale Lage in Europa. Das Gremium, in dem sowohl VertreterInnen der Mitgliedsstaaten als auch der Kommission zusammenkommen, berät den Rat für Beschäftigung, Sozialpolitik, Gesundheit und Verbraucherschutz (EPSCO) und bietet umfassende Analysen und Handlungsempfehlungen hinsichtlich der sozialen Sicherung der BürgerInnen in Europa. 

Veranstaltungen

Zurück

Arm und arbeitslos? Europäische Antworten notwendig!

Das Verbindungsbüro des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB Brüssel), das Brüsseler Büro des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB Europabüro) und das Brüsseler Büro der Österreichischen Bundesarbeitskammer (AK EUROPA) laden herzlich ein zur Veranstaltung:

Datum
Venue

Nachrichten

Zurück

Letzte Woche, am 21.10.2019, war es wieder soweit: In Österreich war Equal Pay Day und damit jener Tag, der symbolisch die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern abbildet. Ab dem 21. Oktober arbeiten Frauen bis zum Jahresende im Vergleich zu Männern statistisch gratis, das sind genau 72 Tage.

Nachrichten

Zurück

Mit dem Europäischen Semester versucht die EU, die Wirtschaftspolitik der Mitgliedstaaten besser aufeinander abzustimmen, um wirksamer gegen Wirtschaftskrisen gerüstet zu sein. Um speziell die Eurostaaten wettbewerbsfähiger zu machen, schlug die Europäische Kommission im Juli 2019 einen zusätzlichen Steuerungsrahmen vor, der die Reform- und Investitionsprioritäten für die Eurozone vorgeben soll. Aus Sicht von AK EUROPA geht dieser Vorschlag aber in die falsche Richtung.

Publikationen

Zurück

The European Union is founded on the principles of liberty, democracy, respect for human rights, fundamental freedoms, and the rule of law. Effective protection against discrimination and the promotion of equal opportunities is therefore a mainstay of European policies. However, a recent study on discrimination in Austria confirms yet again that discrimination is a widespread phenomenon: Almost half (43 %) of the respondents stated having experienced discrimination at least once in the course of the last three years.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung

Asiye Sel

Kontakt per E-Mail

Sybille Pirklbauer

Kontakt per E-Mail

Nachrichten

Zurück

Die Schaffung einer Europäischen Arbeitsbehörde (ELA), die dazu beitragen soll, grenzüberschreitendes Lohn und Sozialdumping besser zu bekämpfen, war ein wichtiges Anliegen der Arbeiterkammer. Am 16. Oktober hat die Behörde nun mit einer Eröffnungszeremonie mit Kommissionspräsident Juncker und einer ersten, öffentlichen Sitzung ihres Verwaltungsrates ihre Arbeit aufgenommen. Den Praxistest muss die Behörde erst noch bestehen.